Mi vida loca

The way up & down


  • Iss niemals vor dem Pc oder dem Fernseher!
  • Scharfe Nahrung erhöht den Stoffwechsel!
  • Gerade Sitzen verbrennt 1O % mehr Kalorien!
  • Am Morgen ein Glas kaltes Wasser kurbelt den Stoffwechsel an
  • Vorsicht vor Getränken, die den Ausdruck "Cream" im Namen tragen-hier verbirgt sich eine Extraportion Sahne (80kcal pro Esslöffel)
  • Nicht nebenbei essen
    Schnell ein Croissant auf dem Weg zur U-bahn, die Pizza während man mit jm telefnoiert: Solche Mahlzeiten kann man doppelt verbuchen.Denn alles was wir nebenbei essen,wird vom Gehirn nicht registriert und wir haben frueher wieder Hunger
    .
  • Laufen statt Essen
    Sport kann helfen,einen knurrenden Magen zum Schweigen zu bringen. Auch der Langzeiteffekt ist nicht ohne: Regelmässiges Training steigert die Bereitschaft des Hirns, die Satt-Signale des Körpers zu empfangen. Langfristig sinkt das Bedürfnis , zu essen. Wenn der magen knurrt, 20 Minuten laufen- und der Hunger ist weg.
  • Joghurt macht besonders schlank
    Esse naturjoghurt- und zwar am besten täglich ! Denn die enthaltenen Milchsäurebakterien fördern nicht nur die Verdauung und halten den Darm gesund. Joghurt ist auch eine hervorragende Proteinquelle- Eiweiß ist ein effektiver Fettkiller und ist der wichtigste Nährstoff , um Muskeln aufzubauen.
  • Süße Versuchung
    In Fruchtsaft steckt viel Fruktose, ein klassischer Heißhungerverursacher. 
  • Kaffee! Kaffee! Kaffee! Senkt den Appetit um 35 Prozent und kubelt die Fettverbrennung um 5 Prozent an!
  • Blaue Teller für weniger Appetit. Der Körper empfängt Warnsignale, da blaues Essen kaum in der Natur vorkommt.
  • Bewegung an der Frischen Luft. Bewegung an sich ist gut, an der frischen Luft doppelt so gut.
  • Vanillegeruch stoppt den Hunger auf Süßes.
  • Ein Gutes Frühstück ist die Basis. (Und kurbelt den Stoffwechsel an)
  • Kraft -und Ausdauertraining nach möglichkeit mischen.
  • Zitronensaft hilft bei der Fettverbrennung - ab und an irgendwo "einbauen". (zB in Tee) 
  • Wenn du viel Kaffee trinkst, mach viel Sport - sonst setzt es Wassereinlagerungen. 
  • Der bekannte Ernährungsexperte Prof. Hademar Bankhofer empfiehlt, zum Mittag- und Abendessen je sechs Radieschen zu essen. Grund: Die schwefelhaltigen Senföle der kleinen roten Scharfmacher binden einen Teil des aufgenommenen Fetts und schleusen es ungenutzt wieder aus dem Körper. So gelangt es gar nicht erst in die Zellen oder später auf die Hüften!
  • Ohne Frühstück wird der Stoffwechsel auf Energie sparendes Haushalten programmiert und lässt den Verbrennungsmotor nur mit halber Kraft arbeiten. Außerdem holt sich der Körper den benötigten Zündstoff aus den Muskeln. Die Folge: Nicht Fett, sondern Muskelmasse wird abgebaut. Wer das nicht will, sollte spätestens gegen 10 Uhr eine schlanke Kleinigkeit essen, z.B. Fettarmes Joghurt mit frischen Früchten.
  • Bis zu 5 Kilo lassen sich laut einer US-Studie der Mayo Clinic durch regelmäßiges Kaugummikauen abnehmen. Voraussetzung: Er ist zuckerfrei. Kaugummi mit Zimtgeschmack stoppt zudem das Verlangen nach etwas Süßem.
  • Bringe dein Fett mit Vitamin C zum Schmelzen. Der Körper braucht das Power-Vitamin, um Noradrenalin zu bilden – das Hormon, das Fett aus den Fettzellen abzieht. Extraviel steckt z.B. in Acerolakirschen, rotem Paprika und Kiwis.
  • Langsamer essen! Es dauert 20 Minuten, bis der Magen dem Gehirn meldet: Ich bin satt. Und: Das Sättigungszentrum reagiert langsamer auf Fette als auf Kohlenhydrate, so das Ergebnis einer Untersuchung der Uni Leeds. Sattmacher-Stars: Kartoffeln !
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!